Samstag, 14. August 2010

essence - pro white rosé Nagelaufheller

Irgendwo in einem anderen Blog entdeckt, musste ich mir gestern diesen Nagellack auch mal holen. Ich hatte zwar schon einen Nagelaufheller (glaube von basic?), aber mit dem war ich gar nicht zufrieden. Zwar hab ich keine gelbstichigen Nägel, aber so ein schöner, weißer gepflegter Nagel find ich macht doch was her. Ja jedenfalls, mein alter war nur durchsichtig, sehr glänzig und lilastichig, und ist irgendwann in den Müll gewandert.

Mein neuer Versuch sollte also eben der von essence werden. Laut Aufschrift soll er können: hellt die Nägel optisch auf und verleiht einen natürlichen french manicure look. Hm, klint ja nicht schlecht. Und so sieht das Ergebnis aus (2 Schichten aufgetragen):

Wie man auf dem Bild hoffentlich erkennen kann, glänzt auch dieser sehr viel. Grundfarbe würd ich wie der Name sagt, als pastelliges rosa beschreiben. Dass die Nägel wirklich deutlich aufgehellt waren kann ich nicht sagen, aber vermutlich würde das mehr auffallen wenn man wirklich gelbliche Nägel hat. Tatsächlich hat er ein leicht "frenchiges" Aussehen hinbekommen, das fand ich echt toll - viel praktischer als mit Klebestreifen und siebzehntausend verschiedenen Lacken in -zig Schichten was zusammen zu friemeln. Einziger Nachteil: auch dieser hat einen deutlichen lilastichigen Glanz drinnen, der mich schon ziemlich stört. Ist bestimmt Geschmackssache, aber ich mags halt nicht.. *seufz*
Trotzdem ist er ganz nett, und wird bestimmt öfters mal zum Einsatz kommen.

Kommentare:

  1. Der lilastichige Glanz ist Absicht, das es ja auch ein Aufheller sein soll. Das Blau- Lila hebt die gelbe Verfärbung auf. Also Gegenfarbe. Kritisieren darf man das nicht, wenn man sich einen Aufheller kauft :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hah, na und ob ich sagen darf dass mich das stört, wär ja noch schöner.. ! ;)

      Löschen
  2. Mich persönlich stört der Lilastich überhaupt nicht und ich finde ihn sogar schön. :-) Aber ich besitze den Lack auch und habe das Problem dass er nach einer Schicht (trotz Nagelvorbereitung und Unterlack) immer noch irgendwie "streifig" aussieht und nach der zweiten Schicht ist er mir dann wieder zu milchig. Man sieht also die Nagelspitze nicht mehr durch und dann sieht es eben aus wie ein stinknormaler hell-lila Lack. Das stört mich sehr. Deswegen benutze ich einen normalen Rosé-Lack und einen klaren UV-Lack. Das gefällt mir dann ganz gut.

    Tipp für alle (künftigen) UV-Lack-Nutzerinnen:
    Wenn man Abends in eine Diskothek / Bar etc. mit Schwarzlicht will, dafür sorgen dass der Lack frisch aufgetragen wurde oder eben sehr, sehr sorgfältig entfernt wurde. Denn er leuchtet wie verrückt im Schwarzlicht. Wenn er leicht gesplittert ist sieht das ja schon schlimm aus. Aber ich hatte letztens auch die unangenehme Erfahrung dass nach dem Entfernen vom Lack nichts mehr zu sehen war im Tageslicht, bei Schwarzlicht Abends die Reste aber hässlich-ungepflegt leuchteten! ;-) Das war mir sehr peinlich.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...