Samstag, 11. Februar 2012

Vichy Dermablend Foundation - 15 Opal

Durch ein Lisa Eldrige Video (die einzigen Youtube Kosmetik Videos die ich schaue, diese dafür umso lieber!) angestachelt musste ich die umschwärmte Foundation doch auch mal probieren...


Vichy Dermablend Corrective Foundation 15 Opal
Sortiment: Standard
Preis: 16,70€ bei mycare.de (übrigens dort schon mehrfach gute Erfahrungen gemacht, nur so am Rande..)
Inhalt: 30ml
Farbe: hell, ausgewogen-gelblich; 15 ist der hellste Ton der Foundationreihe
(dank Blitz auf den Bildern zu rotstichig)
erstaunlicherweise wirkt sie frisch aus der Tube extrem dunkel - beim ersten Öffnen war ich gleich mal ernüchtert; aber, ich hab keine Ahnung wieso, einmal aufgetragen passt sie super zu meinem Teint, ist nur minimal dunkler als meine Standard-Catrice-Foundation (die allerdings ja etwas nachdunkelt); im Moment ist die Farbe noch etwas grenzwertig für mich, im Sommer auf jeden Fall passend
Da es (auch für mich) irgendwie nur schwer zu glauben ist, hier der Vergleich:
links ein Klecks Vichy, rechs Catrice - zwei Welten, wies scheint, aaaber:
wie man sieht lassen sie sich ordentlich aufgetragen (links vom Schriftzug) wunderbar miteinander kombinieren
Konsistenz: dickflüssig  - aber Achtung, schütteln vorm Öffnen, es kommt sonst ständig wässrige Flüssigkeit zuerst raus (das kann ich was nicht leiden!)
Auftrag/Verteilbarkeit: einfach, mit allen von mir verwendeten Hilfsmitteln (Finger, Pinsel) gut und streifenfrei aufzutragen, verblenden gelingt gut
Deckkraft: stark
Aussehen: was mich leider stört - es wirkt sehr zugespachtelt, egal womit aufgetragen, und setzt sich auch in Fältchen und Poren ab; man sieht einfach schnell zu-geschminkt aus, das gefällt mir gar nicht;
Verträglichkeit: keine Probleme
Haltbarkeit: obwohl ich auch gelesen hab, die würde bombastisch halten kann ich das so nicht bestätigen; im Winter merkt man das ja sehr schnell, sei es am Taschentuch und der damit verbundenen abgeschminkten Nasengegend (jaja, das is für jede Foundation hart, aber mein Catrice-Schätzchen schlägt sich da einzigartig gut!) oder unschönen Rändern am dicken Rollkragenpulli; insofern - mäßig.
Fazit: obwohl ich sie als Solo-Foundation nicht empfehlen würde, hab ich sie lieben gelernt: und zwar so wie Fr. Eldrige sie auch anwendet, nämlich als flüssiges "Abdeckzaubermittelchen"; mit Pinsel oder Finger aufgetragen lässt sie jede Hautunreinheit verschwinden, Äderchen um die Nase und meine blöden rötlichen Stellen im Kieferknochenbereich (unter den Bäckchen, sodass es auch immer extra blöde aussieht wenn ich Blush trag, ne?) kriegt sie ebenso in den Griff.
Kaufempfehlung: Ja, bei deutlichen Hautunreinheiten oder Gesichtspigmentierungs-Problemen, aber eher nicht als Gesamt-Gesicht-Foundation.
Tragebilder: hier im gesamten Gesicht aufgetragen
da mein Kinn meine Pickel-Problemzone ist würd ichs im Normalfall im Leben nicht freiwillig herzeigen, aber man erkennt, wie zuverlässig alles abgedeckt ist (man kann die Problemlage durchaus an den "Kratern" erahnen..) bei ganz genauem Hingucken (weiß ned ob die Auflösung das hergibt) kann man überm Kinn-Knubbel aber auch erkennen, was es mit "Fältchen" macht

Und hier noch im Gesamtbild, Bilder von Silvester..

Kommentare:

  1. zur partiellen Abdeckung, sieht sie bzw. du dann super aus:)
    welche catrice foundation nimmst du denn, die sich so wacker gegen Taschentücher und Pulloverkrägen schlägt?
    ich hab nämlich auch immer so meine Freude damit, oder wahlweise auch mit einer Linie quer durchs Gesicht wie ein Harlekin, wenn eine Träne durch die Kälte loskullert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf den Bildern ist es im gesamten Gesicht.

      Mit Catrice mein ich die Infinite Matt, immer wenn kursiv gedruckt im Text ist der Link zum Post dazu drangehängt. Von allen die ich kenne, hält die Pullis am besten stand (natürlcih geht was ab wenns ständig dran reibt, aber eben verhältnismäßig wenig)...

      Löschen
  2. im gesamtbild finde ich das make up sehr schön gleichmäßig und meiner meinung nach nicht so zugespachtelt... ich habe ja noch narben aus meiner "jugendzeit" und die meisten make ups decken das nicht richtig ab deswegen hört sich dieses make up interessant an... wer weiß vllt bestelle ich es mir ja bei gelegenheit :)

    LG Deleeylah :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf den Bildern sieht es leider nicht so aus wie in natura, da fällt es viel mehr auf, vor allem in den Lachfältchen zwischen Nase und Mundwinkel.. das ist generell eine Falle für Makeup bei mir, aber die Vichy betont sie leider ziemlich.
      Die Bilder sind auch alle vom "frisch aufgetragen" Status, nach einiger Zeit hängts natürlich etwas mehr in Fältchen und Poren..

      Also, wie gesagt, es ist durchaus einen Versuch wert, aber.. ich habe gewarnt *g*

      Löschen
  3. Auf dem Kinn-Bild sieht das MakeUp sehr fleckig aus. Man sieht deutlich die dunkleren Stellen. Wenn sich das nicht gleichmäßiger verteilen lässt würde ich es nicht verwenden :-(

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...