Mittwoch, 14. September 2011

Danke, Amway! :D

Hallo meine lieben Leser!
Fast bin ich ein wenig erstaunt, dass niemand von euch gegangen ist, trotz meines "Ausfalls". Ganz zurück bin ich auch leider noch nicht, aaaber ich musste heute endlich was loswerden:

Schon seit Tagen freue ich mich nun darauf, heute etwas für mich ganz Tolles erzählen zu können (Na um genau zu sein freu ich mich seit der Ankündigung Anfang August drauf *tihi*).
Auch, wenn ich es kaum glauben konnte, so darf ich nun erzählen... Ich darf für den Blog drei Produkte aus der neuen Herbstkollektion von Artistry "Lavish in Cashmere" testen *quietsch*!

Ich weiß, ich weiß... für viele Blogs ist es nicht außergewöhnlich, ab und an Produkte von Firmen zu bekommen. Für viele große Blogs ist es wohl eine Selbstverständlichkeit. Da ich aber a) kein großes Blog habe und b) ihn nach Lust und Laune und nicht pseudo-professionell betreibe, war ich mehr als überrascht.

Ich hatte noch nicht einmal damit gerechnet, von günstigen Drogeriemarken bedacht zu werden. Und dann flatterte da eine Email einer lieben Amway Mitarbeiterin herein, ob ich Interesse hätte. Ich darf die Produkte testen, dann behalten, aber ich soll darüber berichten. Bedingungen waren daran keine geknüpft, es hieß ich solle meine ehrliche Meinung posten. (Nebenbei bemerkt, und ohne hier eine Diskussion vom Zaun brechen zu wollen, ich finde es taktisch unklug von anderen Firmen eine positive Review zu fordern... Erstens ist jede Werbung egal ob gut oder schlecht besser als gar keine, zum anderen sollte man sich nicht scheuen Kritik einzustecken als selbstbewusste gut laufende Firma, und drittens find ichs absolut peinlich sich so Blogger zu vergraulen. Naja.)

Zurück zum Thema... Ich war platt. Also auf mehrfache Weise. Zuerst natürlich, überhaupt etwas geschenkt zu bekommen, und zum Anderen... von einer High End Marke? Vielleicht findet ihr das ja lächerlich, aber ich habe mich auch deshalb besonders gefreut, weil ausgerechnet Amway Produkte die einzigen sind, die ich seit fast 10 Jahren (seit ich 17 bin, und diesen Freitag jährt sichs dann) immer wieder verwende. Klar, nicht alles davon, schließlich ist es eben High End Kosmetik, und die kann ich mir nicht am laufenden Band leisten. Aber immer wieder eine Kleinigkeit.

Artistry bringt jedenfalls jährlich 2 Kollektion, oder limitierte Editionen auf den Markt, eine im Frühjahr, eine im Herbst. Gerade zur Herbstkollektion hatte ich immer eine besondere Verbindung, schließlich hatte ich immer kurz nach Release Geburtstag, und die Wunschliste war dann einfach gefüllt (oder das Geburtstagsgeld ausgegeben *g*).
Insofern fühle ich mich einfach... sehr "geehrt", etwas testen zu dürfen, das ich als so wertvoll und doch alt bekannt einstufe *hachz*

Zusätzlich hab ich mir aber über etwas anderes Gedanken gemacht. Irgendwie scheint es in der Bloggerwelt ja immer ein Thema zu sein, dass manche meinen, Tester würden über geschenkte Artikel aus Prinzip positiv berichten, beziehungsweise dafür bezahlt werden. Andererseits Blogger selbst, die sich immer wieder rechtfertigen. Ich finde beides eigentlich ziemlich doof. Natürlich ist es interessant zu wissen, was selbst gekauft oder gesponsort ist, aber im Grunde find ichs nebensächlich. Ich werd das daher nicht immer fett drüber schreiben, es wird aber an dem zusätzlichen Label "Danke!" zu erkennen sein. So.

Aber eines kann ich verstehen: natürlich möchte man schon rein aus Dankbarkeit, dass der Bericht über die Produkte positiv wird. Also ehrlich, mir geht es zumindest so! (Vielleicht bin ich nicht professionell genug, da drüber zu stehen. Ich unterstelle trotzdem, dass es anderen ähnlich ergeht.) Auf der anderen Seite vielleicht dann das schlechte Gewissen, man könnte es als gekaufte Meinung abstempeln, und schreibt erst recht besonders kritisch.
Ich hab mir jedenfalls dazu was überlegt, einen Ausweg aus dieser Zwickmühle sozusagen: als "Dankeschön" für dieses tolle Geschenk von Amway werde ich 2 Extraposts zusätzlich zu den Produkttests verfassen. Einen mit einem Look nachgeschminkt, und einen zur Marke selbst. Damit habe ich meinem Gewissen Rechnung getragen, ich hätte daher kein schlechtes Gewissen auch zu sagen, wenn ich die Produkte nicht gut finde, und Leser sind angesichts dieser "echten" Werbung beruhigt, dass ich sie nicht klammheimlich unter die Produkttests mische ;-)
Wobei, eigentlich denke ich das nicht von meinen Lesern, ich und mein Blog sind einfach zu "uncool" angesichts der Alternativen um Menschen mit solchen Meinungen anzuziehen, oder??

Damit läute ich das Ende der langen Vorgeschichte ein, und schließe mit einem Teaser:

Damit hoffe ich dass ich bald fit genug für den Test bin ... bis demnächst! *tihi*

Kommentare:

  1. Mal so spontan aus der Psychoecke eingeworfen: Die Wahrscheinlichkeit einer positiven Review sollte bei einem selbstgekauften Produkt höher sein, als bei einem "geschenkten" - höhere Investitionen, Selbstwertförderlichkeit etc., wer gibt schon gerne zu, dass er Mist gekauft hat und dafür noch nen Haufen Geld hingelegt hat?

    Ich freu mich auf jeden Fall mit dir, dass du was testen darfst! Und bin schon ganz gespannt, was du zu berichten hast.

    AntwortenLöschen
  2. Ich könnte dich KNUTSCHEN für diesen Kommentar! :D

    Es hatte mich in den Fingern gejuckt, das zu schreiben, aber ich habs mir verkniffen :)

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das is glaub ich ne Fachkrankheit ;) Ab und zu stellt man fest, dass man im Studium doch was Sinnvolles gelernt hat^^

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...