Samstag, 17. Dezember 2011

Manhattan Kompaktpuder - 70 vanilla

Obwohl ich eigentlich nicht so der Puder-Mensch bin,  bzw. war, nötigt mich meine Haut in letzter Zeit zum Umdenken. Irgendetwas ist in den letzten Monaten mit meiner Haut passiert: sie ist nicht mehr bröseltrocken und pickelfrei sondern erfreut mich ständig mit Hautunreinheiten und ja, ist öliger. Meine Güte, kannte ich so nicht, muss ich mich erst dran gewöhnen (sie ist wohl in der Midlifecrisis und holt nach, was sie mit 13 verpasst hat o.0 Danke auch.) Jedenfalls auf der Suche nach einem stark deckendem Puder begegnete ich dem hier:


Manhattan clearface compact powder 70 vanilla
Sortiment: Standard
Preis: 3,25€ (?) bei dm
Inhalt: 9g (die sich übrigens recht schnell aufbrauchen, wie mir scheint)
Farbe: sehr helles Beige, nicht zu rosalastig (find ich nett, da sonst ja vor allem Jugendliche Hautprobleme haben, und die wenigsten - von Solariumjugendliche mal abgesehen - haben wesentlich dunklere Haut als das hier)
Wirkung: laut Hinweisen auf der Verpackung soll es sehr hohe Deckkraft haben (3 von 3), perfekt mattieren und gegen Pickel wirken
Konsistenz: weich-pudrig
Auftrag: mit dem typischen beiliegenden Applikator lässt sich zwar eigentlich sehr gut arbeiten, allerdings bekommt man finde ich so zu viel vom Puder auf die Haut; generell trage ich es lieber dünner mit einem Pinsel oder Kabuki auf und gehe mit dem Schwämmchen über die totalen Problemzonen; wenn man alles mit dem Schwämmchen aufträgt muss man auf jeden Fall mit einem Pinsel das überschüssige Puder abpinseln, sonst wirkt es sehr caky und "zugepappt"; beide Versionen funktionieren auch verschlafen morgens ohne groß rumkünsteln zu müssen
Deckkraft: tatsächlich überraschend extrem hoch; man muss also eher darauf achten, nicht zu künstlich zu wirken
Verträglichkeit: ohne Probleme
Mattierung: anfangs perfekt, über den Tag lässt es aber in der T Zone etwas nach; theoretisch müsste man dann etwas auffrischen, tu ich aber nicht
Fixierung: eher zufällig entdeckt: das Zeug fixiert wie Sau! Ich hatte Concealer im Nasenbereich nicht ordentlich verwischt und verblendet, und nachdem Puder (es dunkelt nämlich leider an zu "dick" concealerlastigen Stellen etwas nach, wie die meisten Puder) drauf war, ließ es sich ums Verrecken nicht mehr ausbessern o.0 
Im Prinzip ist das aber ein Vorteil, den man nützen kann, denn Pickel bleiben so den ganzen Tag tatsächlich hinterm Abdeckstift wo sie hingehören ;)
Tragegefühl: weich, nicht trocken oder cakey (wenn mans nicht zu dick aufträgt)
Haltbarkeit: völlig ausreichend den ganzen Tag über, nur die Mattierung schwächelt nach ein paar Stunden
Fazit: ein echter Glücksgriff, und seit ich es habe fast im Dauereinsatz gewesen!
Kaufempfehlung: Ja!
Tragebilder: zum Beispiel auch hier;

Kommentare:

  1. Das habe ich vor Jahren regelmäßig verwendet. Ich denke, bei Gelegenheit werde ich es mir noch einmal zulegen :)

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  2. 9,95€ ? :D

    Also in meinem dm kostet das Clearface Puder nur 3,25€ :)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich Puder benutzen, dann das. :)

    LG An

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...