Dienstag, 16. August 2011

blend-a-med Whitestrips

Auf der ewigen Suche nach einem effektiven Mittel, meine Zähne etwas weißer zu kriegen bin ich natürlich hier dran nicht vorbeigekommen, vor allem da ich ja keine Weiß-Zahncreme vertrage.


blend-a-med Whitestrips Zahnaufhellungs-System

Preis: 34,55€ bei amazon.de
Inhalt: 28 Streifen für oben, 28 Streifen für unten (=14 Tage Kur)
Anwendung: über 2 Wochen hinweg werden morgens und abends je oben und unten ein Streifen über die Zähne geklebt, 30 Minuten dort gelassen, dann abgezogen und ausgespült; putzen soll man erst danach, das wäre, warum auch immer, besser für die Wirkung
Geschmack: nicht sehr intensiv, dafür um so ekliger... boächz.. wie tote Ratte im Mund (=nach durchzechter Nacht mit Fastfood und Alkohol ohne Zähne putzen eingeschlafen am nächsten Morgen - so schmeckts!)
Tragegefühl: na ein Spaß isses daher ned grade... anfangs hab ich extrem gespeichelt weils mich gestört hat, und musste dauernd schlucken, dabei hab ich den Mist noch mehr geschmeckt... mit der Zeit gings dann aber; wenn man was von dem Zeug im Mund spürt ist es übrigens dick und klebrig.
Verträglichkeit: Es wird beschrieben, es können vorübergehend Reizungen und Empfindlichkeiten am Zahnfleischrand auftreten. Ist mit in den 2 Wochen an 2 Stellen passiert, ging aber wirklich weg (vorsichtig mit sanfter Zahncreme putzen, hab da auf die elektrische Zahnbürste verzichtet). Ist etwa so, wie wenn das Zahnfleich bisschen wund ist über nem Zahn, also nicht so wild. Sonst hatte ich keine Probleme, nix Haut abgelöst und so :-)
Wirkung: Nun. *räusper* Jetzt wirds spannend, nicht? *g* Es gab tatsächlich eine minimale Verbesserung. Bei den meisten Zähnen fällts nicht im Foto auf, aber so der Gesamteindruck, auch der Freund hat das nun schon öfters festgestellt; Also definitiv keine Wunder, eigentlich auch nichts was so viel Geld wert wäre, aaaaber das einzige mir bekannte Mittel, dass wirklich etwas *tut*
Fazit: für Alltags würd ich die Anwendung nicht empfehlen, außer man baut morgens eine halbe Stunde extra ein; ich fands praktisch das im Urlaub zu machen - nie würd ich mit den Dingern in der Straßenbahn oder so fahren!?
Kaufempfehlung: (Nun, unter den Blinden ist der Einäugige König:) Ja, aber nicht unbedingt.
Vorher-Nachher-Bilder: Ja... ich hab jetzt lange überlegt, ob ich das tun soll, aber.. nun, ein Wort der Warnung.. Ich habe wirklich keine schönen Zähne, weder farblich noch Symmetrie betreffend ;-(
Ansehen also auf eigenen Gefahr:
vorher:
(das fiese dunkle ist übrigens ein wurzelbehandelter Zahn, dessen Innenfüllung sich verfärbt hat - dem gehts aber nächste Woche mit Wasserstoff von innen an den Kragen; jedenfalls, logisch, der kan nicht besser werden)
nachher:

andere Ansicht vorher:
nachher

Und noch oben vorher: (der gelbliche auf der an Foto linken Seite ist zu etwa 90% unecht, daher auch hier keine Chance.. )
Nachher: 

Wie ihr seht, die Änderung ist minimalst, allerdings finde ich sieht man in echt schon ein klein wenig mehr als auf den Bildern..
Kennt die von euch auch wer ?

Kommentare:

  1. also ich finde schon, dass man nen unterschied sieht, super!

    und ich finds toll, dass du die bilder veröffentlicht hast, so kann man sich das besser vorstellen. =)

    AntwortenLöschen
  2. hey also weisst du was mir aufgefalllen ist? bei mir ist das auchso undzwar sind bei den nachhher bildern deine zahnspitzen total durchsichtig also dolller als vorher so gläsern wieso is das so?

    AntwortenLöschen
  3. würde mich freuen wnenn du mir ne antwort schikst... ich heissse alio nora bei faceboooooook:)

    AntwortenLöschen
  4. Also, ich seh was du meinst, aber bei mir ist das immer so: da wo der Zahn an den Spitzen "dünner" wird ist er eben etwas durchsichtiger.
    Ich vermute, der Unterschied kommt daher, dass eben die leicht gelbliche Ablagerung weniger geworden ist, sodass er eben durchsichtiger wirkt, anders könnt ichs mir nicht erklären. Aber wie gesagt, es war vorher auch schon da bei mir (am ersten vorher Foto sieht mans recht deutlich).

    AntwortenLöschen
  5. hm ja das kannn ,also an manchen zähnen sieht man es echt shcon vorher aber zb krass ist es am 5von rechts, bei den unteren da ist vorher garnix zusehn und hinterher scheint es völlig durch...also es gibt ja nur 2 möglichkeiten,entweder das man es durhc die verhellung erst besser erkennen kann oder das der zahn echt dünnner geworden ist??? also wie gesagt bei mir sieht das echt genauso aus ich hab einmal die stripsbenutzt alllerdings 8 jahre her und hab aufgrund des durchscheinens angst das es die 2. möglichkeit ist,, keien ahnung also ärzte sagen ja das es nicht shcädlich ist ,aber es ist ja wasserstoffperoxid wie beim blondieren und die haare gehn zwar nicht kaputt aber werden spröde ....ich hab halt total ansgt da meine zähne eh shconextrem dünnn sind (hab mir mit 12 mal den zahnschmelz mit ner samtfeile für fingernägel abgefeilt) und ja der ist ja unglücklicherweise irreperabel...naja also ich glaub ich werds wohl drasuf ankommen lasssen und sie nochmal testen...

    AntwortenLöschen
  6. Hm, in dem Fall würd ich vielleicht wirklich nochmal mit dem Zahnarzt vorher sprechen. Ich glaub zwar nicht, dass die Strips gesunden Zähnen schaden bei dieser Form der Anwendung, aber wenn du schon eine entsprechende "Vorgeschichte" hast wär ne Abklärung sinnvoll.
    Manchmal machts auch Sinn, beim Zahnarzt so ein Schutzschicht drüberpinseln zu lassen, wenn dein Zahnschmelz bereits angegriffen ist - frag doch mal danach! ;-)
    Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  7. Du hattest aber vorher ja schon sehr weisse Zähne. Die Wirksamkeit der Blend a med Whitestrips wurde auch in der Sendung Galileo auf Pro 7 erwiesen. Siehe hier http://weisse-zaehne.bplaced.net/blend-a-med-whitestrips-wo-kaufen-2/ Allerdings wurden die Whitestrips aufgrund des hohen Wasserstoffperoxidgehaltes in Deutschland bereits 2012 vom Markt genommen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...