Dienstag, 2. November 2010

essence metallics magnetic Nagellack - 04 Nothing Else Metals

So... ich hab mir vorgenommen nun im Urlaub mich auch dazu zu überwinden ein paar Produkte hier zu zeigen, die mir persönlich nicht gefallen haben. Im stressigen Alltag fehlt mir dazu meist die Lust/Motivation, da ich viel viel lieber über Zeugs schreib, das mir gefällt. Nun beginne ich also die "Daumen runter" Parade mit:


essence Metallics magnetic nail polish 04 Nothing Else Metals
Preis: 1,95€ bei dm
 +zusätzlich: Nailpolish Magnet für 1,45€
Inhalt: 8ml
Farbe: goldeneres Nickel oder weniger rötliches Messing (dachte mir wenns schon die Metall LE ist muss ich die Farbbestimmung ja so machen *grins* Allerdings ist der Farbton auch davon unabhängig schwer zu beschreiben, gefällt mir allerdings sehr gut)
Auftrag: einfach, zügig; die erste Schicht deckt bereits ausreichend; dies ist aber auch erforderlich für die weitere
Anwendung: Da das hier nun doch ein besonderes Produkt ist macht es Sinn sich die "Gebrauchsanweisung" anzusehen. Darin steht ausdrücklich, man soll Unterlack verwenden! (sonst was?). Ich habe das Calcium Gel von p2 darunter verwendet, aber ich schätze mal dass es mit jedem geht ;-) Wenn dieser vollständig (!) trocken ist kommt der magnetische Lack drüber, und schnell bevor er trocknet soll der Magnet drüber gehalten werden, so nah wie irgend möglich.
Haltbarkeit: wirklich schlecht; deutliche Macken noch am selben Tag; würde sagen, maximal 1 Tag, mit viel Topcoat maximal 1-2 länger
Trockenzeit: sehr schnell angetrocknet (man braucht ja eh lang bis man fertig ist mit dem Magneten), allerdings auch 4 Stunden danach noch nicht "stoßfest"
Hat's funktioniert?: Bei mir sind die Längsstreifen alle vollständig missglückt, man sieht nichts. Die Querstreifen sind noch am Besten zu erkennen, optisch gefallen mir aber die schrägen am Besten. Genaueres kommentiere ich noch bei den Bildern dazu.
Kaufempfehlung: Nein. Die Farbe an sich ist zwar echt was anderes, aber auch wenn man auf den völlig sinnlosen Magneten verzichtet ist die Lackqualität mMn einfach zu schlecht.. Schade!
Tragebilder: 
 kleiner Finger: Versuch der Längsstreifen, Ring- und Mittelfinger: Querstreifen
 der Zeigefinger sollte wieder längs werden, der Daumen hat die schrägen

So sah der Magnet in der Anwendung aus... also dass ich ihn nicht nah genug rangehalten hätte glaub ich nicht -.-
 Alle Nägel

 Was man auf den Fotos von vorne nicht sieht: die Rillen sind nur auf dem "oberen" Nagelteil. Da wo sich der Nagel nach unten wölbt ist der Nagel automatisch zu weit vom Magneten weg und die Streifen sind dort nicht mehr zu erkennen. Wahrscheinlich sind deshalb die länglichen so missglückt bei mir... Wer eher flache Nägel hat wird vielleicht nicht solche Probleme haben damit.

So sah ein Nagel aus nachdem ich feucht Staub gewischt hatte... Hm, kenne ich so nicht von Nagellack, fand ich nicht so toll.
Am nächsten Tag sahs so aus (oben, unten).

Kommentare:

  1. Ich stend heute auch vor nem Nagellack, hab ihn jedoch nicht gekauft weil mir die Farbe nciht so gefiel.
    Jetzt sehe ich grade deinen Post und denke mir: wenn ich das früher gelesen hätte, hätte ich mir viel drumrumüberlegen gespart^^

    Falls du lust hast: Stöckchen hinhalt.
    http://dunkelschoen.blogspot.com/2010/11/tag-ich-ware-gerne.html

    Liebe Grüße,
    Dunkelschön

    AntwortenLöschen
  2. Ich such momentan in verschiedenen Online Shops nach starken gebogenen Magneten. Die sollten das Problem beheben. Da ich hoffentlich bald alle Lacke aus der LE zusammen habe lohnt sich das für mich dann auch.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr toller und bebilderter Testbericht über den Magnetic Nagellack - Klasse!

    LG :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...